Outdated Browser
FOR A BETTER EXPERIENCE, KEEP YOUR BROWSER UP TO DATE.

Was ist Bike2school?



Erfahren Sie hier, weshalb Sie mit Ihrer Klasse bei Bike2school teilnehmen sollen.






Was?

Bike2school will Kinder und Jugendliche (10 bis 20 Jahre) für das Velofahren auf dem Weg zur Schule motivieren.

Pro Schultag, an dem das Velo für den Schulweg verwendet wird, sammelt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen Punkt und so viele Kilometer, wie sie/er zurückgelegt hat.

Begleitaktionen zu den Themen Umwelt, Mobilität, Sicherheit, Gesundheit und Ernährung verstärken die Wirkung der Aktion. Durchgeführte Begleitaktionen im Klassenverband geben zusätzlich je 50 Punkte (max. 3 Begleitaktionen pro Aktion und Klasse).

Spätestens am Ende der Aktion werden die Punkte und Kilometer unter "Meine Teilnahme" online eingetragen und die Dokumentation/en der Begleitaktion/en hochgeladen. hoch. Elektronische Vorlagen für die Dokumentationen finden Sie hier.

Wenn mehrere Klassen des Schulhauses mitmachen, können die Punkte und Kilometer laufend auf die Website übertragen werden, um eine aktuelle Schulhaus-Rangliste zu erhalten.

Unter den ersten 50 Klassen mit den meisten Punkten werden die Teampreise verlost. Die Klasse mit den meisten zurückgelegten Kilometern erhält den Spezialpreis. Zusätzlich werden unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die an mindestens zehn Tagen mit dem Velo zur Schule fahren, zahlreiche Einzelpreise verlost.

Wer?

Schüler*innen von 10 bis 20 Jahren und Lehrpersonen bilden Teams aus mindestens acht und höchstens 25 Personen.

Wo?

In der ganzen Schweiz.

Wann?

Eine kurze Vorbereitungsphase ist nötig, um die Fahrkompetenzen der Schulkinder vor dem Wettbewerb zu verstärken und zu überprüfen. Für den Wettbewerb wählen die Teams vier aufeinanderfolgende Schulwochen im Herbst und/oder im Frühling aus, während denen sie ihre Schulwege so oft wie möglich mit dem Velo zurücklegen. Falls sich ein schulfreier Tag oder ein Feiertag unter den vier Wochen der Aktion befindet, kann dieser vor- oder nachgeholt werden.

Hier finden Sie die genauen Termine.

Warum?

Angespornt durch den Wettbewerb und das Erlebnis in der Klasse sollen Schüler*innen ganz natürlich und unkompliziert für das Velofahren begeistert werden.

So geschieht Gesundheitsförderung ganz ungezwungen und nebenbei wird auch noch das Verhalten im Verkehr geübt.

Die Integration von körperlicher Aktivität in den Schulweg verändert Verhaltensweisen ohne die Schulpräsenz zu verlängern oder das Freizeitbudget zu beeinträchtigen.

Mehr Gründe finden sie hier.

Kosten

Folgende Kantone übernehmen die Teilnahmekosten ihrer Schulen:

  • Kanton Aargau
  • Kanton Appenzell Ausserrhoden
  • Kanton Basel-Stadt
  • Kanton Basel-Landschaft
  • Kanton Bern
  • Kanton Freiburg
  • Kanton Genf
  • Kanton Graubünden
  • Kanton Jura
  • Kanton Luzern
  • Kanton Neuenburg
  • Kanton Nidwalden
  • Kanton Obwalden
  • Kanton Schaffhausen
  • Kanton Schwyz
  • Kanton Solothurn
  • Kanton St.Gallen
  • Kanton Tessin
  • Kanton Uri
  • Kanton Waadt
  • Kanton Zug
  • Kanton Zürich

Teilnahmekosten, falls diese nicht vom Kanton übernommen werden: CHF 95.00 pro Klasse.

Hier finden Sie die rechtlichen Grundlagen und Empfehlungen der «Allianz Schule+Velo» zum Thema Schulweg.